Die Geschichte des Ethereum Minings

2013 beschrieb Vitalik Buterin Ethereum im offiziellen Whitepaper: „Ethereum: Ist eine Smart Contract & dezentralisierte Anwendungsplattform der nächsten Generation“. Es wurde erstmals im Januar 2014 auf der nordamerikanischen Bitcoin Konferenz in Miami vorgestellt. Im July 2015 wurde das Ethereum Netzwerk gestartet. Die Kryptowährung Ether hatte eine Marktkapitalisierung von über 500 Millionen US-Dallar im Februar 2016 und zwei Wochen später schoss der Wert auf über eine Milliarde US-Dollar an.

Für das Ethereum Mining wird der proof-of-work (PoW) Konsens-Mechanismus verwendet. Also nutzen Ethereum Miner die verfügbare Computerrechenleistung um einen Block an die existierenden Ethereum Blockchain hinzuzufügen.

Dieser PoW Algorithmus wurde 2015 implementiert. Warscheinlich soll der proof-of-stake Algorithmus 2022 den existierenden proof-of-work Algorithmus ersetzen.

Im Dezember 2020 startete die „Beacon-Chain“ offiziell und damit war es das erste Mal möglich Gewinn mit Ether zu realisieren, ohne externe Protokolle zu verwenden.

Für das Staking über eine Krypto-Exchange Börse benötigen Sie meistens nichtmal eine große Menge an Ether.

Auf dem aktuellen Entwicklungsstand ist es nur möglich Ether in einem Smart Contract auf der Blockchain zu hinterlegen, und das Ether so mit der Hilfe eines Validators zu staken. Es ist noch nicht möglich Ether das einmal gestaked ist weiter zu verwenden. Das ändert sich jedoch mit dem nächsten Update. Es besteht die möglichkeit einen Validator zu deaktivieren (Voluntary Exit), das bedeutet es ist Möglich gestakedes Ethereum zu „pausieren“ ohne dass es negative Konsequenzen haben könnte.

Der nächste Schritt im Wechsel zu proof-of-stake ist das sogenannte „Sharding“. Das bedeutet, dass das Netzwerk in viele verschiedene Shards aufgeteilt wird. Diese Aufteilung verhindert die Überlastung einzelner Knotenpunkte, und verbessert außerdem die Skalierbarkeit. Dieser Vorgang soll angeblich noch im Jahr 2021 abgeschlossen werden. Im Januar 2022 soll der letzte Schritt, das sogenannte „Docking“ stattfinden. Das heißt, das Etherum 1.0 Netzwerk wird mit dem neuen Ethereum 2.0 Netzwerk verbunden, und damit das offizielle Ende der Ära des PoW Algorithmuses einleiten.

Comments are closed.